DAS ORIGINAL!
13.06.2020bezahlter Artikel Hochzeit

Hochzeitseinladung: Welche Inhalte und Texte gehören hinein?

Wertvolle Tipps für das Verfassen eurer Einladungskarten

Die Hochzeitseinladungen sind für viele Brautpaare und Heiratswillige ein wichtiges Thema. Denn eure Hochzeitsfeier beginnt nicht erst am Tag der Hochzeit, sondern schon anhand der Einladungskarten werden eure Gäste auf das bevorstehende Ereignis eingestimmt. Dementsprechend sollten eure Einladungen euren Gästen ein Gefühl vermitteln, dass sie euren Hochzeitstag auf gar keinen Fall verpassen dürfen! Der Stil der Hochzeitseinladungen sollte also zu eurem Hochzeitskonzept passen und erste Hinweise zum Motto bzw. Thema, zur Stilrichtung oder den Hochzeitsfarben geben.

Wir sind absolute Fans schöner Papeterie, die sich wie ein roter Faden durch die gesamte Hochzeit zieht und ein absolutes Highlight darstellen kann. Viele Gäste heben sich Gedrucktes gerne auf und nicht selten kleben sich die Eltern alles als Erinnerung in ein Fotoalbum. Umso wichtiger, dass eure Hochzeitspapeterie zu euch und eurer Hochzeit passt.
Welche Bestandteile zur Hochzeitspapeterie dazu gehören (können) und welchen Stil ihr wählen sollt, erfahrt ihr übrigens hier in diesem Leitfaden.

Hochzeitseinladungskarte von Kartenmanufaktur

Diese Inhalte gehören in eure Hochzeitseinladungen


  • Datum, Uhrzeit(en), Ort(e) eurer Feier
  • Anlass der Feier - standesamtliche / kirchliche Hochzeit, feie Trauung
  • Allgemeiner Ablaufplan zur Orientierung
  • Name, Adresse, Telefonnummer und/oder E-Mail-Adresse des Brautpaares
  • Kontaktdaten der Trauzeugen
  • Wichtige Adressen - z.B. vom Standesamt, der Kirche, der Feierlocation mit Hinweisen zu Parkmöglichkeiten bzw. Transfers
  • Gewünschtes Datum für die Rückantworten
  • Hinweise zu Geschenkewünschen - z.B. Geldgeschenke, Hochzeitstisch...
  • Übernachtungsmöglichkeiten, wenn Gäste längere Anfahrtszeiten haben oder sich eure Hochzeitslocation nicht in eurem Wohnort befindet
  • Hinweise zu Dresscode / Motto / Hochzeitsspielen und Programmeinlagen durch eure Gäste


Wichtig ist, dass eure Gäste gleich auf einen Blick die Struktur eures Hochzeitstages erkennen können. Sprich: Wann geht es los? Gibt es Pausen? Wann beginnt die Trauung? Wann beginnt die Feier?

Persönlichen Hochzeitsspruch wählen


Viele Brautpaare ergänzen diese "Hard facts" gerne mit einem emotionalen Gedicht oder einem Zitat, was wir persönlich sehr schön finden. Sicherlich gibt es ein Zitat oder einen Spruch zur Hochzeit, die genau das ausdrücken, was ihr gerne sagen möchtet. Vielleicht habt ihr auch schon einen Trauspruch? Dann könntet ihr auch diesen im Einladungstext zur Hochzeit abdrucken lassen.

Schöne Sprüche und Zitate zur Hochzeit findet ihr unter anderem HIER bei Meine Kartenmanufaktur. Lasst euch also gerne inspirieren, wenn ihr euren Hochzeitsspruch noch nicht gefunden habt!

Hochzeitseinladungskarte mit Blumen und Foto

Einladungskarten rechtzeitig versenden


Ein weiterer wichtiger Punkt ist, die Hochzeitseinladungen rechtzeitig zu versenden! Viele Berufstätige müssen langfristig planen und häufig schon sehr früh ihren Urlaub einreichen. Oder denkt an eure Gäste, die eventuell aus dem Ausland anreisen - diese müssen ggf. sogar Flüge buchen.

Daher unser Tipp: Steht euer Wunschtermin und eventuell sogar eure Wunschlocation(s) bereits fest, aber für die Organisation aller anderen Details und für die Planung des Tagesablaufes benötigt ihr noch etwas Zeit, dann versendet bereits 10-12 Monate vor der Hochzeit Save the Date Karten! Anhand dieser könnt ihr eure Gäste schonmal bitten, euren Hochzeitstermin zu reservieren. Alle weiteren Einzelheiten zu Uhrzeiten, Adressen usw. folgen dann später mit der Einladung, die ihr spätestens 2-3 Monate vor der Hochzeit versenden solltet.

Save the Date Karte

Muss immer auch der Partner eingeladen werden?


Ja - dies ist auf jeden Fall nett, auch wenn ihr ihn/sie nicht wirklich gut kennt. Schließlich solltet ihr niemandem zumuten, ohne seinen festen Partner auf eurer Hochzeit zu feiern. Die Betonung liegt jedoch auf "fester Partner". Die neue Bekanntschaft vom letzten Wochenende müsst ihr nicht einladen.

Bei der Uhrzeit mogeln


Dies können wir euch aus eigener Erfahrung nur empfehlen! Beginnt eure Trauzeremonie z.B. um 14.00 Uhr, so gebt auf eurer Einladung 13.45 Uhr oder besser sogar 13.30 Uhr an. Selbst dann werden vereinzelte Gäste erst kurz vor oder sogar "pünktlich" um 14.00 Uhr erscheinen. Wir kennen es alle: Haben wir es eilig, nehmen wir plötzlich die falsche Autobahnabfahrt oder finden auf die Schnelle keinen Parkplatz oder SIE hat ihr Schminktäschen Daheim vergessen und/oder ER seine Krawatte oder beide das Hochzeitsgeschenk und es musste nochmals ganz kurz umgekehrt werden...
Es wäre doch schade, wenn die Gäste gemeinsam mit der Braut zur Trauung ankommen. Das ist einfach unschön und eigentlich sollten die Gäste auf die Braut warten.

Erwähnung von Geschenkewünschen


Viele Brautpaare sind unsicher, ob sie das Thema "Geschenkewunsch" in der Einladungskarte zur Hochzeit erwähnen sollen. Für die Unsicherheit gibt es jedoch keinen Grund. Denn jeder Gast möchte euch gerne beschenken und möchte mit dem Geschenk nicht falsch liegen. Daher sind eure Gäste sehr dankbar, wenn sie bereits im Vorfeld erfahren, was ihr euch wünscht. Bevorzugt ihr Bares, dann kommuniziert deutlich, dass ihr Geldgeschenke bevorzugt. Hier zwei Ideen wie sich dies nett formulieren lässt:

"Wenn ihr uns etwas schenken möchtet, freuen wir uns über einen Beitrag für unsere Hochzeitsreise."
oder
"Damit das Geschenkesuchen nicht wird zur Qual, ist Geld die allerbeste Wahl."

Romantische Hochzeitseinladungskarte

Sollen wir einen Dresscode festlegen?


Wir sagen ja! Nicht, weil wir euren Gästen keinen Stil zutrauen, sondern damit ihr euren Gästen helft, die richtige Garderobe zu wählen, um nicht over- oder underdressed zu erscheinen. Denn beides kann für den Gast recht unangenehm sein. Mit den Dresscodes "Wir freuen uns über festliche Kleidung" oder "Wir freuen uns, wenn ihr sommerlich-festlich gekleidet auf unserer Hochzeit erscheint" gebt ihr euren Gästen eine gute Hilfestellung. Anhand dieser Angaben wissen sie, dass sie sich schick und dem Anlass entsprechend stilvoll kleiden sollen, aber nicht den strengeren Regeln der Dresscodes "Black tie" (Frauen im bodenlangen Abendkleid / Männer im schwarzen oder nachtblauen Smoking) oder "Cocktail" (Damen im Cocktailkleid / Herren elegant) unterworfen sind.

Die Rückmeldung zur Hochzeitseinladung


Ein sehr wichtiger Punkt, dem oft zu wenig Bedeutung beigemessen wird, ist das Setzen einer klaren Frist für eine verbindliche Rückmeldung eurer Gäste, ob sie an eurer Hochzeit teilnehmen (können) oder nicht. Die gesetzte Frist sollte nicht zu kurz, aber auch nicht zu lang sein, denn sonst besteht die Gefahr, dass einige die Rückmeldung zuerst aufschieben und dann vergessen.

Wir raten von Formulierungen ab, die entweder nur eine Zusage oder eine Absage einschließen. Fordert ihr dazu auf, dass sich die Gäste nur melden, wenn sie kommen möchten ("Meldet euch bitte bis zum 01. Mai bei uns an!") riskiert ihr, dass sich jemand aus Zerstreutheit nicht anmeldet, obwohl er kommen möchte und dann plötzlich mit einem Geschenk vor euch steht.
Ebenso birgt der umgekehrte Fall à la: "Eines ist wohl klar, wer nicht absagt, der ist da!" die Gefahr, dass einige nicht kommen, mit denen ihr fest gerechnet habt.

Unser Tipp: Legt euren Hochzeitseinladungen eine Antwortkarte bei! Auf dieser könnt ihr eine Frist vermerken, bis wann ihr diese Karte zurück benötigt und gleichzeitig die Anzahl der zu erwartenden Gäste, deren kulinarische Vorlieben für das Hochzeitsmenü und ggf. benötigte Übernachtungszimmer abfragen.

Save the Date Karte modern

Hochzeitsspiele und Reden


Empfehlenswert ist, eure Ansprechpartner samt Kontaktdaten für organisatorische Themen zu nennen. Dies sind häufig die Trauzeugen, die von euren Gästen geplante Reden oder Beiträge koordinieren sollten. Immer mehr Brautpaare wünschen sich übrigens keine oder nur wenige Spiele. Solltet ihr gar keine Spieleinlagen wünschen, so gebt das entweder direkt in der Einladung bekannt oder informiert eure Trauzeugen und Familienmitglieder darüber. Reden sollten nie länger als fünf bis zehn Minuten dauern - hier liegt bekanntlich die Würze in der Kürze.



Ihr Lieben, wenn ihr unsere Tipps beim Verfassen des Textes eurer Hochzeitseinladungen beherzigt, könnt ihr euch sicher sein, dass ihr nichts Wichtiges vergesst!

Bitte überprüft auch die Rechtschreibung und Grammatik mehrmals und lasst den gesamten Text auch von mindestens einer anderen Person lesen! Nichts ist ärgerlicher als ein Fehler, der erst in der bereits gedruckten Einladung auffällt. Das kostet nicht nur unnötig Geld, sondern auch Zeit und Nerven.

Tolle Hochzeitskarten-Anbieter, die euch mit eurer Hochzeitspapeterie gerne unterstützen, findet ihr auch HIER in eurem Hochzeitsportal.



(Fotos: Alle gezeigten Karten sind von Meine-Kartenmanufaktur.de.)

ARTIKEL EMPFEHLEN: